von Matthias Dillier

«Notepad++» für Linux

Linux

Sie benutzen Notepad++ unter Windows? Sie schätzen Notepad++ als kleinen, schnellen Editor mit einer grafischen Oberfläche, der viele Goodies bietet und viele Sprachen, Dateiformate und Erweiterungen unterstützt? Dann müssen Sie auch unter Linux nicht darauf verzichten.

Notepad++ für Windows

Notepad++ ist in C++ geschrieben und der Editor läuft unter Windows. Die Notepad++-Webseite ist: https://notepad-plus-plus.org/. Notepad++ steht unter der GPL V3 Lizenz und er kann auch im kommerziellen Umfeld frei verwendet werden. Das Repository mit dem Sourcecode ist in GitHub: https://github.com/notepad-plus-plus/notepad-plus-plus/tree/master.

Notepad++ für Linux

Notepad++ ist nur für Windows verfügbar, kann aber mit Snap auch unter Linux installiert werden. Snap oder Snappy ist ein Softwareverteilungssystem und eine Paketverwaltung, die von Ubuntu kommt und die inzwischen für die meisten Linux-Distributionen und auch für Rocky Linux verfügbar ist. Es gibt ein Snap-Paket für Notepad++, das Notepad++ auf Linux bringt. Unter der Haube wird dabei Wine verwendet, damit Notepad++ als Windowsanwendung unter Linux läuft.

Installation von Snap als Voraussetzung

$ sudo dnf install snapd
$ sudo systemctl enable --now snapd.socket

Installation von Notepad++ mit Snap

$ sudo snap install notepad-plus-plus

Notepad++ kann dann, wenn alles geklappt hat, mit dem Befehl notepad-plus-plus gestartet werden.

Bemerkungen

Die Installation von Notepad++ mit Snap unter Linux bringt das Original auf Linux. Aber mit Wine als Unterbau frisst Notepad++ Performance und es werden viele Ressourcen gebraucht. Damit gehen leider viele Vorteile verloren, die Notepad++ unter Windows kennzeichnen.

Für manche Linux-Distributionen und aktuell für Rocky Linux 9.x klappt die Installation mit Snap noch nicht auf Anhieb, da es zu Fehlern von Wine kommt. Hier kann man versuchen, erst Wine zu installieren und dann innerhalb von Wine Notepad++. Das ist auf folgender Webseite beschrieben: https://www.makeuseof.com/how-to-install-notepad-on-linux.

Weitere Anleitungen im Netz, siehe zum Beispiel:

Notepadqq

Notepadqq ist ein von Notepad++ unabhängiges Projekt, das aber von Notepad++ inspiriert ist. Notepadqq ist wie Notepad++ der GPL V3 Lizenz unterstellt und kann frei verwendet werden. Die Webseite von Notepadqq ist: https://notepadqq.com/wp/

Installation

Für diverse Linux-Varianten gibt es Pakete für Notepadqq, die mit dem entsprechenden Paketmanager installiert werden können. Ansonsten kann Snap verwendet werden, das aber wie oben beschrieben erst installiert werden muss:

$ sudo snap install notepadqq

Unter Gnome kann es noch nötig sein, Qt-Session-Management und Wayland auszuschalten, damit notepadqq ohne Fehler gestartet werden kann. Am einfachsten setzt man dazu einen Alias:

alias npqq=’unset SESSION_MANAGER; DISABLE_WAYLAND=1 notepadqq &’

Damit kann nun mit npqq in einem Terminalfenster Notepadqq als Prozess im Hintergrund gestartet werden.

Bemerkungen

Notepadqq läuft gut und stabil und kann einfach installiert werden. Leider wird das Projekt nicht mehr aktiv weiterentwickelt, ausser es findet sich ein neuer Projektverantwortlicher.

NotepadNext

NotepadNext ist ein recht junges Projekt mit erstem Prerelease 2019. Eventuell läuft noch nicht immer alles stabil. Bei der Verwendung in kritischen Bereichen ist somit etwas Vorsicht geboten.

NotepadNext ist explizit ein Nachbau von Notepad++, der auf mehreren Plattformen läuft und die Lizenz ist ebenfalls GPL V3. Bei der aktuellen Version 0.7 fehlen zwar noch einige Features von Notepad++, aber NotepadNext kann schon gut gebraucht werden. Die Dokumentation ist etwas dürftig und muss noch ausgebaut werden.

Installation

Die ‹Installation› ist simpel.

Die AppImage-Datei (für die aktuelle Version 0.7) herunterladen von: https://github.com/dail8859/NotepadNext/releases/download/v0.7/NotepadNext-v0.7-x86_64.AppImage

Dann müssen der Datei Ausführungsrechte gegeben werden (chmod a+x NotepadNext-v0.7-x86_64.AppImage) und NotepadNext kann mit einem Doppelklick oder von der Kommandozeile aus gestartet werden.

Bemerkungen

NotepadNext wird aktiv weiterentwickelt. Der Editor läuft unter Linux, Windows und MacOS. Weitere Informationen findet man z.B. auf folgenden Webseiten.

Meine Favoriten unter den Features von Notepad++/qq/New

  • Makros: Aufzeichnen und Abspielen von interaktiven Eigaben.
  • Select/Copy/Cut/Paste für rechteckige Bereiche: NotepadNext mit <Shift><Alt> + Maus oder Pfeiltasten
  • Find/Replace:  in allen offenen Dateien, mit Regular Expressions, mit Sonderzeichen
  • Hexviewer
  • Umwandeln von Zeilenenden
  • Ordner als Workspace brauchen

Fazit

Neben den erwähnten Varianten gibt es viele andere Editoren mit einer grafischen Benutzeroberfläche, die unter Linux laufen (Geany , VSCode, Kate, Gnome Text Editor, …). Welchen man wählt, hängt meist von der Erfahrung und vom persönlichen Geschmack ab.

Die oben vorgestellten Alternativen unter Linux für Notepad++ reichen alle nicht ganz ans Original heran. Sie sind aber gut brauchbar und können alltägliche Arbeiten erleichtern. Mein Favorit ist dabei NotepadNext, der aktiv weiterentwickelt wird und wenn jemandem noch etwas fehlt an NotepadNew … einfach selber programmieren und einen PullRequest machen.

Foto des Autors

Matthias Dillier

Mathematiker, Informatiker und Saxophonist mit langjähriger Erfahrung in diversen Bereichen der Informatik. Aktuell befasst er sich besonders mit Monitoring, Problemanalysen, Logauswertungen, Grafiken und der Automatisierung von Betriebsprozessen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

siebzehn − eine =

Let's talk

Senden Sie uns Ihr Anliegen und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

de_CH